priv@tkredit

Okay, wer hier jetzt unseriöse Geldgeschäfte erwartet ist falsch gewickelt, Geld gibt es hier nicht und unseriös oder gar kriminell ist unser Spiel auch nicht, solange Neue Musik nicht verboten wird. Was hat es also mit dem Namen auf sich? Kuno Wagner bringt es treffend auf den Punkt: ”Manche Menschen gehen in die Kneipe, um bei einem Bier über alles Mögliche zu disputieren, wir hingegen treffen uns mit unseren Instrumenten und machen so unseren Gedanken Luft.”
“Wir reden über dies und das und machen dazwischen Musik, da sind aktuelle Themen natürlich auch präsent. In unserer letzten Probe war selbstverständlich unser (mittlerweile Ex-) Bundesprãsident ein würdiger Adressat für eine musikalische Diskussionsrunde.” ergänzt Peter Stock.
Kommerzielle Musik ist hier auf jeden Fall fehl am Platz, dafür aber ein großer Raum zum Nachdenken

“Real-time-composing ist eine spannende und auch sehr private Angelegenheit” so Matthias Siegel.”Wir alle lassen unseren Gedanken freien Lauf, interagieren, reagieren und wissen nicht wo sich das alles hin entwickelt.”

Priv@tkredit ist der Stammtisch ohne Bier auf der Bühne, live und ohne doppelten Boden, ehrlicher kann Musik nicht sein.
Die Hauptakteure sind: Peter Stock am Kontrabass, Kuno Wagner am Schlagzeug, Matthias Siegel an der Bassposaune,
sowie Themen, die von Bedeutung sind oder auch manchmal ganz belanglos daher kommen. Wenn das keine spannende Musik verspricht…